Die Gründung des ABC e.V. geht auf eine Initiative von Studenten, Hochschulabsolventen und Eltern zurück, die mangelnde Sprach- und Schulkenntnisse als größtes Problem für die Fortbildung der Kinder erkannt haben und der jetzigen Generation durch Förderung eine positive Zukunftsperspektive bieten möchten.

Der ABC e.V. wurde 1997 als gemeinnütziger, d.h. nicht gewinnorientierter Verein, gegründet. Seit 2009 ist der Verein freier Träger der Jugendhilfe der Stadt Mainz und ISO 9001:2008 zertifiziert.

Die Ziele des Vereins laut Satzung sind folgende:

  1. Förderung der Erziehung und Bildung in allen schulischen und außerschulischen Belangen
  2. Förderung des Sports und der Wissenschaft
  3. Förderung des kulturellen Zusammenlebens

Die Umsetzung dieser Ziele bestand anfänglich hauptsächlich daraus, Kindern und Jugendlichen Kurse rund um die Schulbildung anzubieten. Das Kursangebot hat sich im Laufe der Zeit stetig erweitert und richtet sich mittlerweile nicht mehr ausschließlich an Jugendliche und Kinder.

Als ein Träger der vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geförderten Integrationskursen sind wir mittlerweile eine der wichtigsten Anlaufstellen für Zuwanderer, wenn es darum geht, die deutsche Sprache zu erlernen.

 

Außerdem wurden Projekte von uns ins Leben gerufen, die zum Ziel haben, die freiheitlich demokratische Grundordnung unserer Gesellschaft schätzen zu lernen und die Vielfalt als Chance zu erkennen.

  • Der Wettbewerb unter dem Titel „Wir sind Vielfalt“ richtet sich an Schüler und Jugendliche. Er zielt darauf ab, sowohl das pluralistische Verständnis als auch das Gemeinsame in unserer Gesellschaft zu fördern.
  • Mit dem "Festival Anatolia" möchten wir eine Brücke zwischen den Kulturen in Mainz schlagen und der Mainzer Bevölkerung die bunte, vielfältige Kultur Anatoliens näher zu bringen.